Rückblick 2018   Vor kurzem aktualisiert!


Zu Beginn des Jahres 2018 stand der Amphibienschutz im Vordergrund. Nachdem die Zahl der Erdkröten aufgrund natürlicher Schwankungen erstmals rückläufig war, hat sich die Zahl der Springfrösche erfreulicherweise verdoppelt. Erstmals konnten darüber hinaus Bergmolche nachgewiesen werden.

Die Artenschutzerfolge der NABU Flachgewässer in der Saalbachniederung haben sich auch 2018 fortgesetzt. Als Erstnachweise konnten Stelzenläufer und Kleines Sumfhuhn festgehalten werden. Die erfolgreiche Brut des Drosselrohrsängers und erstmals eines Kiebitzes machten unseren Verein besonders stolz. In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen wurde ein Projekt zum Erhalt der Grauammer gestartet.

Ende des Jahres wurden die Flachgewässer nochmals im Rahmen einer Ausgleichsmaßnahme für den Zwergtauscher erweitert.

Die bisherige Strategie des Flächenerwerbs wurde auch 2018 fortgesetzt. Grundstücke mit einer Fläche von insgesamt 1,3 ha wurden erworben. Darunter auch ein Freizeitgrundstück, das von unserem Verein renaturiert wurde.

Unsere neue Aktion „Schwalbenschutz“ wurde 2018 erstmals aktiv und brachte an meheren Häusern in Hambrücken Nisthilfen und Kotbretter zum Erhalt und der Förderung von Rauch- und Mehlschwalben an.

Im November feierte unsere NABU Gruppe im Rahmen einer Jubiläumsfeier ihr 25-jähriges Bestehen. Zahlreiche Vertreter des amtlichen und ehrenamtlichen Naturschutzes konnten auf der Feier begrüßt werden. Im Rahmen des Jubiläums wurde von unserem Verein ein Jubiläumsheft gestaltet.

2018 besuchten u.a. MdB Daniel Bayaz und Staatssekretär Andre Baumann die Saalbachniederung, daneben fand im Rahmen der LVV in Bruchsal eine Exkursion in die Saalbachniederung statt.

Unsere NABU Gruppe machte im September einen Wochenendausflug in das Biosphärengebiet Rhön im Drei-Länder-Eck Hessen, Bayern, Thüringen.